In "Tipps für Inspiration zum Zeichnen Teil1" habt ihr bereits einige Tipps erfahren, wie man sich am beste Inspiration holen kann, falls ihr mal wieder Lust habt, etwas Schönes zu malen. Doch es gibt noch viele andere Tipps. Hier zeige ich euch drei weitere Tipps, die euch sicher auch weiterhelfen können, wenn ihr Inspiration sucht.

Tipp 1:  

Vielleicht habt ihr eine schöne Person oder ein Tier gemalt, aber ihr wollt es nicht bei dem weißen Hintergrund belassen und ihr habt keine Ahnung was für ein Hintergrund gezeichnet werden soll, oder ihr habt keine Ahnung, wie ihr eure Idee umsetzen sollt?! Das Problem könnt ihr ganz einfach lösen. Zum Beispiel könnt ihr für einen gemalten Samurai im Internet nach Samurais oder Wörtern, die mit Samurais zu tun haben, suchen. Nicht nur Hintergründe lassen sich so ganz einfach finden, sondern auch eure Person, euer Tier oder was ihr auch immer malen wollt, kann so enstehen.

Tipp 2:

Ihr hattet gerade eine super Idee, wie ihr euer Meisterwerk fertig stellen wollt, aber plötzlich ist sie weg. Ihr solltet mal nachdenken, ob ihr vielleicht Hunger habt. Ganz ehrlich, ich kriege selber überhaupt nichts hin, wenn ich Hunger habe. Geht doch mal in die Küche und holt euch ein wenig Hirnnahrung. Ob Süßigkeiten oder Obst -  beim Malen kann einem alles helfen!

Tipp 3:

Es kommt vor, dass man einfach keine Idee hat, in welchem Stil man malen soll. Man könnte im Comic-, Manga- oder in einem realistischen Stil zeichnen. Wenn ihr keine Idee habt, was ihr momentan am besten oder schönsten findet, könnt ihr euch ja mal die Cover eurer Lieblingsbücher bzw. in euren Lieblingscomic oder Lieblingsmanga anschauen.

Diese Tipps helfen mir immer am meisten. Manchmal sind sie nicht nur für das Zeichnen nützlich, sondern auch für Dinge wie Hausaufgaben oder eure Hobbies!