Draußen wird es immer kälter, die bunten Blätter liegen schon auf der Erde und bald beginnt wieder der Weihnachtsstress. Doch bevor wir uns wie jedes Jahr hektisch auf Weihnachtsgeschenksuche begeben, ist es Zeit einfach mal zu entspannen und Energie für den Winter zu tanken.

Ein Wellnessnachmittag ist da genau das Richtige. Ich habe ein paar Ideen für euch, wie ihr euren ganz persönlichen Wellnessnachmittag gestalten könnt.

  1. Macht es euch in der Badewanne mit einem gut riechenden Bade Öl oder Badeschaum gemütlich. Jetzt im Herbst und Winter würde ich euch zu Düften wie Vanille, Honig oder Mandel raten. Schließt bei eurer Lieblingsmusik einfach mal die Augen, genießt das warme Wasser und entflieht dem stressigen Alltag.
  2. Nach einem entspannenden Bad ist es Zeit, eurer vonKälte und Heizungsluft strapazierten Haut etwas Gutes zu tun. Probiert doch mal Gesichtsmasken aus. In Drogerien findet ihr die verschiedensten Richtungen, über fruchtige Erdbeer-, wohltuende Aloe Vera- bis hin zu nährstoffreichen Mandelmilch-Masken. Die Masken riechen nicht nur gut, sie reinigen außerdem eure Haut. Sie wird dadurch viel weicher und geschmeidiger.
  3. Auch mit einem spannenden Buch könnt ihr prima einige Stunden entspannen.

Thriller-Fans finden vielleicht mit dem neuen Psychothriller „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek das richtige Buch.

Empfehlenswertist auch die Triologie „Die Auserwählten“ passend zum aktuellen Kinofilm „Maze Runner“. Wenn euch „Die Tribute von Panem“ gefallen hat, werdet ihr die Triologie lieben.

  1. Beim Schmökern in einem spannenden Buch vergisst man öfter mal die Zeit, da werden die Füße schnell mal kalt. Ein heißer Tee kann euch dann wieder aufwärmen.
    Im Herbst könnt ihr euch einen Minztee mit Honig kochen. Der „MarrokoMinztee“ von Meßmer ist super lecker. Wenn ihr euch schon auf die Weihnachtszeit einstimmen wollt, versucht es doch mit dem fruchtigen „Schneewunder Kirsche & Marzipan“ Tee von Meßmer.
  2. Auch in der Küche kann man sich total entspannen und den Alltag vergessen. Ich habe ein schnelles und kinderleichtes Schoko-Marshmallows-Rezept für euch:

Ihr braucht nur einen Beutel Marshmallows, ein Päckchen Kuvertüre oder eine Tafel eurer Lieblingsschokolade und gehackte Haselnüsse oder bunte Streusel zum Dekorieren.

Die Schokolade muss in einem Wasserbad geschmolzen werden. Dann spießt ihr die Marshmallows auf Schaschlikstäbchen auf und gebt eure Deko in eine Schüssel. Nun taucht ihr die Marshmallows in die Schokolade, lasst sie abtropfen und drückt den oberen Teil kurz in die Streusel oder Nüsse. Am besten stellt ihr vorher hohe Gläser bereit, um die Spieße zum Abkühlen dort hineinzustellen.

Anschließend könnt ihr die Schoko Marshmallows zusammen mit eurem Tee bei einem guten Buch genießen.

  1. Wer eher bei einem guten Film relaxt, sollte sich unbedingt „Safe Haven“ anschauen. Das ist eine spannende und dennoch romantische Love-Story.

Vielleicht zieht ihr es auch vor, eine neue Serie zu beginnen. Dann empfehle ich euch „Pretty Little Liars“. Die Serie vereint alltägliche Mädchenprobleme und Nervenkitzel super unter einem Dach.

Oder wollt ihr einfach nur zwei Stunden durchlachen, bis der Bauch weh tut?

Die Animationskomödien „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 1 und 2“, sowie „Ich einfach unverbesserlich 1 und 2“ werden Spaß und Lachen garantieren.

 

Ich hoffe, unter den Tipps war auch etwas für euch dabei. Viel Spaß beim Entspannen und Genießen!