Im ersten Teil habt ihr bereits erfahren, wie die erste Banane gefunden wurde. Doch die Frage, wieso sie krumm ist, wurde immer noch nicht geklärt...

Also lasst uns schnell mit der Geschichte fortfahren:

 

Elia sah empört das merkwürdige gelbe Ding, das vor ihr lag an. Zögernd hob sie es auf und musterte es vorsichtig. Sie war nun schon 15 Jahre alt und hatte schon vieles Verstörendes in ihrem Leben gesehen, doch so etwas sah sie zum ersten Mal. Das Mädchen dachte lange nach, was sie mit dem gelben Was-auch-immer machen sollte. Schließlich entschied sie sich, es dem Stammesältesten zu bringen. Nach einem langen Weg durch den Urwald, in dem Elia probierte, ihren immer noch vorhandenen Durst zu unterdrücken, kam sie endlich im Lager ihres Clans an. Voller Hast raste sie zum Stammältesten und zeigte ihm ihren Fund. Doch dieser hatte keine Zeit, sich den Fund an zu sehen. Seit langem plagte seinen Clan ein schreckliches Vorkommen. Vor genau zwei Monaten und sechs Tagen war ein Feuer im  Lager ausgebrochen. Es war schnell gelöscht, doch der Brand hatte eine sehr schlimme Folge. Der sechsjährige Enkel des Stammesältesten, der in zwei Wochen seine Krönung zum Clanprinzen haben soll, hat wegen des Brandes einen riesigen Schock erlitten und ist seit daher stumm. Noch brachte ihn nichts wieder zum Reden, doch der Stammesälteste gab nicht auf und probierte auch gerade, ihn wieder zum Reden zu bringen. Daher hatte er nun keine Zeit für Elias Fund.Traurig wollte Elia also wieder fortgehen, doch nach bereits drei Schritten stolperte sie und warf dabei das gelbe Ding im hohen Bogen hinter sich, genau in die Arme des stummen Jungen. Dieser sah geschockt auf den Gegenstand in seinen Armen. Er sah ihn an und sah ihn an. Und plötzlich... der noch eben stumme und deprimierte Junge fing an zu lachen und schrie voller Freude:,, BANANEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!"

Der Älteste riss die Augen auf. Der ganze Clan versammelte sich voller Staunen um den Jungen herum, der immer und immer wieder lachte und ,,BANANEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!"; rief. Irgendwann hörte er auf. Der Stammesälteste fragte ihn voller Staunen, ob er nun reden konnte. Er antwortete mit einem Ja. Der Stammesälteste fragte ihn, ob es ihm wieder gut ginge. Er meinte, dass es ihm noch nie besser ging. Die Augen des Alten glänzten und er nahm seinem Enkel behutsam das gelbe Ding ab. Er hob es hoch und brüllte:,, HÖRT MIR ZU, MEIN CLAN. DURCH EINEN BRAND WURDEN WIR GEPLAGT UND VON DEN GÖTTERN VERLASSEN. DIE STIMME UNSERES HERANWACHSENEN PRINZEN HAT ER UNS GENOMMEN. LANGE HABEN WIR AN DIE GÖTTER GEBETET, DASS SIE UNS HELFEN SOLLEN. UND NUN?? NUN WURDEN WIR ENDLICH ERHÖRT. DIE GÖTTER HABEN UNS IN FORM EINER GELBEN, GERADEN FRUCHT IHRE MACHT VERLIEHEN. MEINEN ENKEL HAT DIESE KRAFT WIEDER ZUM REDEN GEBRACHT UND IHN LAUT 'BANANE' RUFEN LASSEN!!! SO ERNENNE ICH DIESE HEILIGE FRUCHT HIERMIT ZUR BANANE!!! UND NUN LASST UNS FEIERN, MEIN VOLK: LASSET UNS FEIERN, WIE WIR NOCH NIE GEFEIERT HABEN!!!!!!" Voller Freude schrie der ganze Clan und alle feierten. Die Banane wurde seit daher der wichtigste Gegenstand für den Clan. Der Clan nannte sich nun ,,Bananen-Clan." In den nächsten Tagen fanden die Ureinwohner noch mehr Bananen. Sie aßen sie immer zu besonderen Anlässen. Doch die anderen Clans erfuhren auch von der Macht der Bananen. Sie wollten diese Macht auch besitzen und so entstanden die ersten Kriege. Aber sie hatten keine Chance. Der ,,Bananen -Clan" besiegte jeden, indem er seinen Gegner auf Bananenschalen ausrutschen ließ.

Zehn Jahre später, also von unserer Zeit aus gesehen  vor ca. 3000 Jahren, waren die Ureinwohner des Bananen-Clans in der Lage, das Metall Bronze herzustellen. Sie stellten es her, indem sie Kupfer und Zinn miteinander verschmolzen.  Doch nach einigen Tagen, nachdem sie das erste  Bronze hergestellt hatten, starb ihr Stammesältester. Der Clan trauerte um ihn. Sie hatten ihm viel zu verdanken, da er dem Clan die Bedeutung der Banane klargemacht hatte. Sein Enkel, der der jetzige Prinz war, hatte eine Idee, wie man ihm für diese Tat danken konnte. Er befahl seinen Bediensteten eine riesige  Banane aus Bronze herzustellen und in dieser den Namen des gestorbenen Ältesten zu verewigen. So entstanden auch die ersten Denkmäler. Doch beim Bau der Bronzebanane geschah etwas Schreckliches!! Das Bronze wurde beim Bau verschüttet und die damals eigendlich gerade Banane wurde als Bronzemodel krumm!! Die Ureinwohner waren voller Verzweiflung. Sie fanden, es wäre eine Schande, wenn die Bronzebanane nicht originalgetreu wäre. Also taten sie etwas, von dem sie hofften, dass die Götter es ihnen verzeihen würden. Sie verformten auch die richtigen Bananen zu einer krummen Form!!! Wie sie das geschaft hatten, ist den Wissenschaftlern bis heute ein Rätsel und es wird heute noch tüchtig darüber geforscht.

So und nun wisst ihr, warum die Banane krumm ist!!!!!!

Am Ende sei nicht gesagt, dass all dies nur Spekulationen und Vermutungen sind und ich in Wahrheit keine Ahnung habe, ob das, was ich hier schreibe, wahr ist oder gar einen Sinn ergibt, aber wie sagt man so schön : ,,Hinter jedem ,,Keine  Ahnung" steckt ein bisschen Wissen." wink