Habt ihr Langeweile, wisst nicht, was ihr machen sollt, oder einfach Lust auf etwas Süßes? Dann versucht euch doch mit dem Lemon-Drizzle-Cake!
Auf Youtube und verschiedenen Blogs ist der Kuchen bereits zum Dauerrenner geworden. Egal, ob mit einer Tasse Tee oder frischen Früchten, der Zitronenkuchen passt immer.

Zutaten:

Für den Lemon-Drizzle-Cake braucht ihr 225 Gramm Butter, 225 Gramm Zucker, 275 Gramm Mehl, ein Teelöffel Backpulver, vier große Eier, vier Esslöffel Milch, die Schale von zwei geriebenen Zitronen, den Saft von zwei Zitronen und 175 Gramm Puderzucker.

Zubereitung:

Zuerst vermischt ihr die Butter mit dem Zucker, bis der Teig cremig und weich wird. Dann fügt ihr die Eier, das Mehl und das Backpulver hinzu.  Anschließend reibt ihr die Schale der Zitronen ab und vermischt sie mit der Teigmischung.

Jetzt müsst ihr den Teig schön glatt rühren, das geht am besten mit dem Mixer, und in einer Kuchenform verteilen. Dabei ist es egal, ob ihr eine runde oder eckige Form verwendet.

Im Backofen backt ihr den Leomon-Drizzle-Cake dann 40-45 Minuten bei 180°C, bis er goldbraun wird. Während er backt, vermischt ihr den Saft der Zitronen mit dem Puderzucker. Wichtig ist, wirklich Puderzucker zu verwenden, damit der Zuckerguss weiß und fest wird, und nicht durchsichtig, wie bei uns.

Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist, schneidet ihr mit dem Messer kleine Risse in den Kuchen und gießt anschließend den Zuckerguss darüber.

Fazit:

Mir hat der Lemon-Drizzle-Cake echt gut geschmeckt. Er ist super als Geschenk oder Mitbringsel geeignet, da er nicht gekühlt werden muss.

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos