Die Viertklässler der Garbsener Grundschulen besuchten in der Woche vom 10.2- 14.2 das Johannes-Kepler-Gymnasium, um sich ihre vielleicht zukünftige Schule einmal von ihnen anzusehen und in den Schulalltag reinzuschnuppern.

Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter nahmen sie an fünf, speziell für die Grundschüler gestalteten, Unterrichtsstunden teil. Zum einen durften sie mithilfe von älteren Schülern des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Kleingruppen erste naturwissenschaftliche Versuche durchführen: Den Schülern gefiel es vor allem im Physikunterricht Versuche mit einer Schallplatte zu machen und echte Mäuse im Biologieunterricht zu beobachten.

Anschließend erhielten sie die Möglichkeit in drei am Johannes-Kepler-Gymnasium angebotene Fremdsprachen wie Französisch, Spanisch und Latein reinzuschnuppern.

Diese Unterrichtsstunden dauerten jeweils jedoch nur fünfzehn Minuten, damit die Viertklässler jedes der fünf Fächer kennenlernen konnten.

Herr Schwandt berichtet, dies sei nun schon das 4 Jahr, indem solche Besuche am Johannes-Kepler-Gymnasium stattfinden. Den Schülern, die  das Gymnasium besichtigten, gefielen besonders die Naturwissenschaften, da diese Fächer noch neu für sie waren. Schüler und Lehrer des Johannes-Kepler-Gymnasiums freuen sich auf die Viertklässler, die dann nächstes Jahr wieder für frischen Wind am Gymnasium sorgen werden.

 

 

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos